Unser Team

In dringenden Fällen erreichen Sie unser Erzieherteam während der Betreuungszeiten am Vormittag unter:
+49
(1 51) 14 30 48 10   oder   +49 (1 76) 61 38 93 11

 

Natascha Schwab – Kindergartenleitung / Erzieherin

Natascha ist seit Mai 2016 im Waldkindergarten als Leitung tätig. Ursprünglich kommt sie aus Baden-Württemberg, wo sie ihre Erzieher- Ausbildung absolvierte und auch drei Jahre als Leitung arbeitete, ehe sie in Elternzeit ging. Dann verschlug es sie nach Lohr. Drei ihrer vier Kinder waren ebenfalls im Waldkindergarten. In Ihrer Elternzeit bildete sie sich zur Elternberaterin für die frühe Kindheit fort. Ehe das dritte Kind kam, arbeitete Sie zwei Jahre in Neustadt als Erzieherin im Kindergarten. Bevor sie im Wald als Leitung anfing, arbeitete sie als Integrationskraft an der St. Kilian Schule. „Ich freue mich sehr, nach so langer Zeit wieder im Waldkindergarten sein zu dürfen. Diesmal von der anderen Seite :-) – nämlich als Erzieherin und nicht als Mama. Es ist so schön, jeden Tag einige Stunden in der Natur zu sein und mit den Kindern den Jahresrhythmus erleben zu dürfen.“ In ihrer Freizeit treibt Natascha gerne Sport, ist noch hin und wieder als Verfahrensbeiständin tätig und kümmert sich um ihre Lieben zu Hause.

Immer mal wieder bekommen die Waldkinder Besuch vom Mischlingsrüden Balou. Er ist der Hund der leitenden Erzieherin Natascha.
Balou hat ein ausgeglichenes, sanftmütiges Wesen. Er ist geduldig, entspannt und freundlich zu den Kindern. Ein treuer Freund und zusätzlicher Erzieher. :-)

Die Kinder genießen die Zeit sehr, wenn er da ist! 

 


Julia Fischlein – Stv. Kindergartenleitung / Erzieherin

Seit Januar 2019 unterstützt Julia die pädagogische Arbeit des Kindergartenteams als Erzieherin im wunderschönen Waldkindergarten.. Davor war sie ein Jahr im Kindergarten Schollbrunn und sechzehn Jahre im Freizeitbereich der Offenen Hilfen der Lebenshilfe Main Spessart tätig. Seit  2014  konnte Julia stundenweise, neben ihrer Tätigkeit bei der Lebenshilfe, im Lohrer Waldkindergarten als Aushilfe, Integrationskraft und in der Nachmittagsgruppe wertvolle Erfahrungen in der Waldpädagogik sammeln. Zwei ihrer vier Kinder verbrachten ihre Kindergartenzeit auch im Wald, auch daher ist Julia die Oase Waldkindergarten ans Herz gewachsen und vertraut. Es macht ihr viel Freude, mit den Kindern in die Wunderwelt der Natur einzutauchen und mit ihnen eine spannende und erlebnisreiche Zeit zu verbringen. Auch in ihrer Freizeit ist Julia gerne „Draußen“ – geht Laufen und  Fahrradfahren. Zudem bereitet ihr das Singen im Urspringer Chor viel Spaß.


Christina Rupp – Erzieherin

Christina arbeitet seit 2013 als Erzieherin im Lohrer Waldkindergarten. Nach der Ausbildung zur Erzieherin in Würzburg hat sie ihre erste Berufserfahrung im Frammersbacher Kindergarten gesammelt. Dort lernte sie bereits Gosia als Arbeitskollegin kennen. Weiterhin arbeitete Christina ein Jahr in einer Kita in Hanau. Die letzten 8 Jahre vor Ihrer Zeit im Waldkindergarten war Christina im Ruppertshüttener Kindergarten tätig; dort übernahm sie für 5 Jahre die Leitung der Einrichtung, in der es auch einen wöchentlichen Waldtag gab. Sie liebt es sich in der Natur aufzuhalten, freut sich die Jahreszeiten im Wald zu erleben und geht gerne zum Laufen in den Wald. Es macht ihr Freude die Schätze des Waldes, wie z.B. Holunder, Pilze oder Himbeeren zu verarbeiten. Christina interessiert sich  sehr für Kräuter und Pflanzen. Christina spielt sehr gerne Gitarre und mag es, kreativ tätig zu sein, z.B. beim Töpfern, Filzen, gestalten von Kerzen…


Gosia Maciolek – Kinderpflegerin

Gosia Maciolek unterstützt das Waldkindergarten-Team seit Januar 2012 dreimal pro Woche. Mit dem Waldkindergarten Lohr ist sie seit mehreren Jahren eng verbunden. Bereits während ihrer Ausbildung hat sie 2002 hier ein Berufspraktikum abgelegt, erste Erfahrungen gesammelt und Grundsätze der Waldpädagogik kennengelernt. Im weiteren Verlauf ihrer Ausbildung war sie immer wieder im Waldkindergarten tätig. Nach dem Abschluss der Ausbildung zur staatl. anerkannten Kinderpflegerin arbeitete Gosia zunächst in einem integrativen Kindergarten. Hier konnte sie ihre Berufserfahrung in einzelnen Bereichen vertiefen. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Mädchen, die ebenfalls den Waldkindergarten besuchten. In ihrer Freizeit geht sie gerne wandern und treibt Sport.


Nina Kramer – Erzieherin

Seit September 2017 arbeitet Nina ganztags bei uns im Wald. Sie ist seit 2007 mit uns verbunden, da sie damals ihr FÖJ im Waldkindergarten absolvierte und anschließend noch 2 Jahre als Kinderpflegerin angestellt war. Nina sammelte nun 7 Jahre Erfahrungen in Regelkindergärten; dort war sie hauptsächlich in der Krippenarbeit tätig. Als der Wald ab September 2017 eine Ganztagskinderpflegerin für ihre verlängerten Öffnungszeiten suchte, zögerte sie nicht lange und ergriff Ihre Chance. In 2018/2019 bildete sie sich zur päd. Fachkraft weiter und ist seitdem als Erzieherin angestellt. Nina freut sich sehr auf die Arbeit mit den Kindern im Wald. Sie liebt es, sich in der Natur aufzuhalten und gleichzeitig gemeinsam mit den Kindern die Natur zu erforschen und die Jahreszeiten zu erleben. „Das schönste ist zu sehen mit welcher Fantasie und Begeisterung die Kinder im Wald kreativ sind und gemeinsam Ideen entwickeln.“ Mit Naturmaterial kreativ zu sein und das Filzen, sind Ninas größte Hobbys. Außerdem spielt sie in ihrer Freizeit gerne Volleyball, geht schwimmen, fährt Fahrrad oder wandert.


Daniela Ruppert-Frischmuth, Erzieherin

Ab September 2019 unterstützt Danny unser Waldkindergartenteam bei seiner pädagogischen Arbeit als Kinderpflegerin. In den vergangenen zwei Jahren war sie als Integrationskraft an der staatl. Realschule in Gemünden beschäftigt. Davor konnte sie 23 Jahre lang als gruppenleitende Erzieherin einer heilpädagogischen Tagesstätte der Lebenshilfe wertvolle Erfahrungen im sonderpädagogischen Bereich sammeln. In dieser Zeit hat sie, so oft es ging, mit den Kindern einen Nachmittag im Wald verbracht und war immer wieder von dessen Wirkung auf die Kinder begeistert. Um so mehr freut sie sich jetzt auf die tägliche Arbeit mit den Kindern im Wald. Ihre Freizeit verbringt Danny am liebsten mit ihrer Familie. Sie fährt gerne Fahrrad und ist begeistert im Bereich Upcycling kreativ.


Sabine Pfister – Erzieherin

Ab September 2019 wird Sabine das Team des Waldkindergartens als Kinderpflegerin an zwei Tagen in der Woche unterstützen. Nach Abschluss ihrer Ausbildung war sie in ganz unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen tätig, darunter auch eine Kinderklinik und ein Kinderkurheim. Im Jahr 2012 zog sie mit Mann & Sohn zurück nach Unterfranken. Nach Ablauf ihrer Elternzeit 2013 arbeitete sie im Kindergarten Ruppertshütten, wo sie auch schon mit Christina Rupp als Kollegin zusammenarbeitete. Danach folgten ein paar Jahre in der Schulkindbetreuung in Wiesenfeld. Ab September 2017 arbeitete sie im Kindergarten Bergrothenfels, in dem es einen wöchentlichen Waldtag gibt. Dort hat sie ihre Liebe zum Arbeiten mit den Kindern in der Natur entdeckt. Der Aufenthalt im Freien, und dort mit allen Sinnen die Natur zu erleben und zu erkunden, entschleunigt und erdet die Kinder. Da kam die Stellenausschreibung des Waldkindergartens genau richtig 😊. Als begeisterter „DRAUSSENMENSCH“ freut sich Sabine auf ihre neue Aufgabe im Wald. In ihrer Freizeit fährt Sabine gerne Fahrrad, wandert und gärtnert.


Yannik Frischmuth – Freiwilliges Soziales Jahr

Yannik verstärkt unser Team als FSJ´ler bis Februar 2020. Wir und vor allem die Kinder – besonders die Jungs – freuen sich sehr, dass er bei uns ist und z.B. mit ihnen Fußball spielt.


Heike Brandl, Diplom-Heilpädagogin (FH), Erzieherin

Heike ist seit 2004 selbständig als Heilpädagogin tätig. In der Frühförderung und Einzelintegration von Kindern mit Handicaps geht es ihr darum, die Kinder sowie ihre Eltern und Erzieherinnen auf ihrem Weg zu begleiten.
Privat steht natürlich die Familie an erster Stelle. In ihrer Freizeit engagiert sie sich im Kirchenvorstand ihrer evangelischen Kirchengemeinde. Und dann schlägt da noch ein Herz für den Sport: ob Joggen, Yoga, Skifahren oder Mountainbiken, ohne Bewegung läuft bei ihr nichts.

Foto: Lynn Sigel