Waldkindergarten stellt Konzept vor

Artikel vom 17.05.2013, Quelle: Lohrer Echo

Waldkindergarten stellt Konzept vor

Lohr Der Waldkindergarten Lohr hat sein Konzept und Personal am Dienstag bei einem Informationsabend in der Hebammenpraxis vorgestellt. Zehn Zuhörer verfolgten die Ausführungen über die Arbeit und Besonderheiten des Vereins.
Zum ersten Mal trat der im März neu gewählte 1. Vorsitzende Florian Sinner auf, der kurz die weiteren anwesenden Vorstandsmitglieder (2. Vorsitzender Daniel Gerlach, Schriftführerin Christel Schlensok, Kassiererin Alexandra Büdel, Geschäftsführer und Waldmeister Timoté Bednarz, Mitglied des Vorstands Frank Zagel) vorstellte.
Die leitende Erzieherin, Carola Schrauth, ist seit September 2012 beim Waldkindergarten wieder dabei. Sie gehörte in den 90er Jahren mit ihrem Sohn zum Kreis der Gründer dieses Waldkindergartens. Sie schilderte mit Humor den Tagesablauf in »so einem« Kindergarten«. Dazu präsentierte sie Fotos und erzählte von der Kreativität der Kinder, die erst mal nur das zum Spielen haben, was der Wald so hergibt. Schrauth machte deutlich, wie die Kinder durch die pädagogische Arbeit im Lebensraum Wald auf das Leben und speziell auf die Schule vorbereitet werden. Die Zuhörer schmunzelten, als Eltern die Kleidung ihrer Waldkinder vorstellten, um einen Eindruck zu vermitteln, mit welcher Ausrüstung die Kinder lange und kalte Winter wie den vergangenen mit Tag für Tag bis zu sechs Stunden im Freien bewältigen.
 
»Ja – sauber ist die Jacke jetzt nicht gerade – aber Waschen lohnt einfach nie – ist ja am nächsten Tag alles sofort wieder zugematscht«, war der trockene Kommentar eines Vaters.
Im Anschluss an die Beiträge konnten sich die Besucher die Bildungsmappe eines Waldkindes ansehen (sie kann per E-Mail angefordert werden unter [email protected] angefordert werden). Lange Zeit gab es statt freier Plätze beim Waldkindergarten Wartelisten. Zurzeit können jedoch Kinder aufgenommen werden.